DE  |  EN  | CZ


 

 

 

 

 

Innovative Fahrzeugteile von Intensa als Beitrag zum Klimaschutz

 
Auf der „Internationalen Automobilausstellung“ (IAA Mobility) in Frankfurt zeigte Intensa innovative mechatronische Komponenten für emissionsarme bzw. -freie Fahrzeuge. Sowohl am eigenen Messestand als auch auf zahlreichen Kunden-Ständen konnte man erfolgreiche neue Intensa-Entwicklungen für den elektrifizierten Antriebsstrang von PKW und LKW sehen.

Das Interesse der Messebesucher an der Nutzung unseres Engineering-Know Hows für elektrische Antriebsachsen, Umrichter, Verteilerboxen, Batteriesteuerungen und Ladedosen war  sehr groß, wie die Fachgespräche während der  Messewoche bestätigen. Die bei uns in Groß-Siegharts entwickelte Leistungsmechatronik dient der Reduktion von Emissionen und reicht von der simplen Start-Stopp Funktion über 48V-Mildhybrid, Plug-In Hybrid und ausschließlich batteriebetriebenen Fahrzeugen bis schließlich zum Wasserstoff-Brennstoffzellen-Aggregat als langfristig angestrebte Antriebstechnologie. Wir unterstützen die Betrachtungsansätze „well-to-wheel“ (d.h. von der Energiequelle bis zum Straßenverkehr) sowie „cradle-to-grave“ und somit die Einbeziehung der Gesamtemissionen von der Erzeugung der Autos bis zu deren Verschrottung bzw. Wiederverwertung.

Die Aussteller zeigten  in den Hallen den eindrucksvollen Stand der Technik mit so vielen elektrifizierten Serienmodellen und deren Bestandteilen wie nie zuvor.  Zulieferer wie Intensa tragen mit ihrer täglichen Entwicklungsarbeit ihren Teil zur langfristig klimaneutralen Mobilität bei.

Wir danken allen Besuchern unseres Messestandes und freuen uns in der Folge auf spannende Projekte!

Mehr darüber auf www.iaa.de


 

 


 


Phone: +43 +2847 - 4688 - 0
e-mail: office@intensa.at